Startseite

Vorstandschaft

Aktuelles Programm

Bildergalerie Mitgliederbeiträge
   
Sommeranfang am Falkenstein

Bei der Sommeranfangs-Tour im Bayerischen Wald führte Günther Keilhofer seine Bergfreunde auf den Falkenstein 1313m. Von Bayrisch Eisenstein aus wanderte man zum Schwellhäusl und weiter zum Zwieslerwaldhaus. Nach der Mittagspause gings durch das Urwaldgebiet Mittelsteighütte (zählt zu den bedeutendsten und ältesten Urwaldresten in Mitteleuropa) zügig aufwärts vorbei an mächtigen Tannen, Buchen und Fichten und bizzaren Gebilden der liegenden moosüberzogenen Baumleichen. Über den Ruckowitz-Schachten 1150m zum Kleinen Falkenstein 1190m und Großen Falkenstein 1313m. Die Wanderer übernachten noch in der alten Falkenstein-Schutzhütte. Nebenan kann man schon den Neubau begutachten, der in wenigen Wochen eröffnet wird. Am zweiten Tag wandern die Vilshofener weiter – abwärts durch das nächste Urwaldgebiet „Höllbachgespreng", wieder aufwärts zum Albrecht- und Rindelschachten und über den Jährlingsschachten zurück durch lichte Buchenwälder nach Spiegelhütte.

"Wächter vom

Höllbachgespreng"?

erste Pause beim Schwellhäusl

am Schwellsteig entlang zum Zwiesler-Waldhaus

Aufstieg durch das Urwaldgebiet Mittelsteighütte

Ruckowitzschachten

Gipfelfoto auf dem Großen Falkenstein

Abmarsch am zweiten Tag vom Falkensteinschutzhaus

Abstieg durch das Höllbachgespreng

Pause beim Rindelschachten

Jährlingsschachten